person_outline
search
  • Posted

Wirecard – Konsolidierung, na und?

Dass die Wirecard-Aktie am Montag in den DAX und damit in den Kreis der deutschen Blue Chips aufsteigt, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Dass die Papiere mit der Verkündung der frohen Botschaft in eine Art Konsolidierung übergegangen sind, wird beim Blick auf den Chart ebenfalls offensichtlich. Dass das aber A nicht ungewöhnlich und B gar kein schlechtes Zeichen im Hinblick auf weitere Kursgewinne ist, versuchen wir, mit der nun folgenden Analyse aufzuzeigen:

Ja, die Wirecard-Aktie war zuletzt ein wenig, nun, sagen wir einmal überkauft, schließlich schossen nicht nur die Gerüchte über einem möglichen DAX-Aufstieg ins Kraut, sondern eben auch die Kurse nach oben. Für diesen Vorgang gibt es sogar ein Börsensprichwort, „buy the rumor, sell the fact“. So gesehen passt die aktuelle Seitwärtsphase geradezu mustergültig ins „bullishe“ Bild, zumal sich im Chart mit ein wenig Phantasie so etwas wie eine Flagge/ein Wimpel einzeichnen lässt. Und das nicht zum ersten Mal, eine ähnliche Konstellation findet sich auch über den Jahreswechsel sowie im Frühsommer. Was danach kam? Jeweils der nächste Rallyeschub; der bislang letzte gipfelte im aktuellen Rekordhoch bei 199 Euro. Das heißt:

Anzeige

Folgt Wirecard diesem charttechnischen Plan, dürften die Notierungen noch ein wenig seitwärts tändeln, bevor die (Kurs-)Rakete erneut startet. Ein erstes Anzeichen dafür wäre der Sprung über die obere Begrenzung des Wimpels im Bereich von 190 Euro (Achtung, hier gilt wie immer der Schlusskurs!) Bestätigt würde der Break mit einer Rückeroberung der kleinen Hürde bei 196 Euro und, das versteht sich beinahe von selbst, mit einem Ausbruch über das bisherige Allzeithoch, oder sagen wir lieber gleich: über die 200-Euro-Marke!

Rein zufällig deckt sich das nahezu hundertprozentig mit dem Verlauf im Seasonal Chart, denn auch da dümpelt Wirecard im September zunächst seit-/abwärtsgerichtet herum, bevor eine veritable Jahresendrallye startet, die zwischen dem 04. Oktober und dem 29. Dezember ein durchschnittliches Plus von 14,9% ermöglicht. Damit allerdings nicht genug, denn daran schließt sich im Januar die trendstärkste Long-Phase eines jeden Jahres an, in der Wirecard bis zum 12. Mai noch einmal +20,7% im Schnitt zulegt. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein, deshalb werfen wir jetzt noch schnell einen Blick auf die Unterseite, um die Dinge wieder ins rechte Licht zu rücken:

Seasonal Chart Wirecard
Seasonal Chart Wirecard

Wie immer gilt nämlich auch für Wirecard, dass "past performance is not necessarily indicative of future results" sind. Will heißen, dass die Risiken nach unten durchaus vorhanden sind. Dabei stabilisiert zunächst die 180er-Marke zusammen mit dem Ausrutscher in Gestalt des Septembertiefs bei 177,80 Euro das Kursgeschehen, bevor eine Etage tiefer die 175er-Schwelle sowie, noch ein Stockwerk darunter, die runde 170er-Marke stützend wirken sollen. So richtig spannend würde es allerdings erst, wenn auch die 160er-Barriere einem Belastungstest unterzogen werden würde, denn hält die dem Verkaufsdruck nicht stand, wäre ein Abtauchen bis in Regionen um 150 bzw. 140/130 Euro zumindest vorstellbar. Beste Voraussetzungen für Trade-Setups auf beiden Seiten:

Wer sich für den nächsten Rallyeschub in Position bringen möchte, könnte dies beispielsweise mit dem Mini Future Long WKN: GM4A8L von Goldman Sachs umsetzen; der Schein läuft endlos und ist mit 3,58 gehebelt, die Knock-Out-Barriere liegt aktuell bei 142,447 Euro, der Basispreis bei 135,7799 Euro. Wer dagegen zunächst auf einen Rücksetzer spekulieren möchte, könnte alternativ zum Mini Future Short WKN: GM50CU greifen; dieser Schein verfügt über einen Hebel von 3,4 und läuft ebenfalls endlos; die Knock-Out-Barriere liegt hier aktuell bei 229,7557 Euro, und der Basispreis ist heute bei 241,5514 Euro zu finden.

Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Prime-Quants.de-Redaktion ist in genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels eventuell investiert. Es liegt möglicherweise ein Interessenskonflikt vor. In der Regel finden Sie im Artikel selbst einen Hinweis darauf, falls dem so ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Disclaimer: Der Inhalt der Webseite ist nicht als Angebot zum Erwerb der hier oder auf weiterführenden Webseiten beschriebenen Produkte zu verstehen. Die auf der Webseite angezeigten Inhalte sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der beschriebenen Produkte dar. Die Informationen zur Wertentwicklung in der Vergangenheit bieten keine Gewähr für zukünftige Erträge. Aussagen die Zukunft betreffend sind immer risikobehaftet. Die Inhalte unserer Seiten erstellten wir mit größter Sorgfalt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit Aktualität und Angemessenheit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis § 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von Prime Quants wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor jederzeit die Webseite teilweise oder vollständig zu verändern, den Betrieb einzuschränken oder zu beenden. Das Recht diese Bedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen wird von den Betreibern vorbehalten. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Urhebers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Detaillierte Informationen können Sie hier einsehen: Disclaimer