person_outline
search
  • Posted

Zahlen über Zahlen

Selten habe ich mich mehr auf den Einstieg gefreut, denn hier und heute darf ich zuallererst eines – nämlich Ihnen ein ganz besonders gutes neues Jahr 2024 wünschen! Weil das Neue aber selten ohne das Alte so richtig zur Geltung kommt, werfen wir gleich einen schnellen Blick in den Rückspiegel. Da gab es in den zurückliegenden Monaten schließlich einiges zu sehen, wenn wir uns den Kursverlauf des DAX noch einmal vor Augen führen. Angefangen mit dem frühen Jahrestief, das gleich am ersten Handelstag am 2. Januar 2023 bei 13.976 markiert wurde, stieg der deutsche Leitindex in mehreren Aufwärtswellen bis auf das amtierende Rekordhoch vom 14. Dezember bei 17.003 Punkten. Zwischen dem Jahrestief und dem entsprechenden -hoch lagen nicht nur elfeinhalb Monate, sondern auch 3.027 Punkte beziehungsweise +21,6%. Und:

Performancekünstler

Die „offizielle“ Bilanz des Börsenjahres – also von Schlusskurs 2022 zu Schlusskurs 2023, wie sich das gehört – weist ein kaum weniger beeindruckendes Plus von 20,3% aus. Erwartet hatten eine solche Performance nicht viele, was sich unter anderem in den beiden Abverkäufen im März und Oktober zeigte, wobei der DAX im Herbst sogar für rund zwei Monate unter die trendentscheidende 200-Tage-Linie zurückgefallen war. Im Vergleich mit den anderen Aktienindizes kann sich der deutsche Leitindex – zumindest in der Performance-Variante – trotzdem sehen lassen. Während der Euro STOXX 50 im abgelaufenen Jahr 19,2% aufsatteln konnte, ging es für den Dow Jones „nur“ um 13,7% nach oben. Aber:

Tech ist Trumpf

Klar besser präsentierten sich der breiter gefasste S&P 500 (+24,2%) und der NASDAQ 100 (+53,8%), womit die Tech-Werte wieder einmal alle anderen Trümpfe ausstachen. Der DAX in der Kursindex-Variante – also ohne Einberechnung der Dividenden – kam 2023 übrigens auf einen Immerhin-Gewinn von 16,5% und rangiert damit zwischen Dow Jones und Euro STOXX 50. In den ersten Handelstagen des neuen Jahres ging es für die Tech-Stars dagegen erst einmal in die Gegenrichtung, was auch den DAX zunächst belastete. Nach einem Kurseinbruch am Mittwoch (-1,4%) und einem schwachen Start am heutigen Freitag steht für die heimischen Blue Chips nun das Juli-Top bei 16.529 auf dem Prüfstand. Die nächsten Unterstützungen wären bei 16.427 und 16.332 zu finden, auf der Oberseite müsste es dagegen zurück über 16.800 gehen, um einen neuerlichen Vorstoß an die 17.000er-Barriere und das amtierende Allzeithoch lancieren zu können.

Melden Sie sich jetzt für den Market Mover an - 100% kostenfrei, topaktuell und jederzeit abbestellbar.

Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Prime-Quants.de-Redaktion ist in genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels eventuell investiert. Es liegt möglicherweise ein Interessenskonflikt vor. In der Regel finden Sie im Artikel selbst einen Hinweis darauf, falls dem so ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Disclaimer: Der Inhalt der Webseite ist nicht als Angebot zum Erwerb der hier oder auf weiterführenden Webseiten beschriebenen Produkte zu verstehen. Die auf der Webseite angezeigten Inhalte sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der beschriebenen Produkte dar. Die Informationen zur Wertentwicklung in der Vergangenheit bieten keine Gewähr für zukünftige Erträge. Aussagen die Zukunft betreffend sind immer risikobehaftet. Die Inhalte unserer Seiten erstellten wir mit größter Sorgfalt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit Aktualität und Angemessenheit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis § 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von Prime Quants wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor jederzeit die Webseite teilweise oder vollständig zu verändern, den Betrieb einzuschränken oder zu beenden. Das Recht diese Bedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen wird von den Betreibern vorbehalten. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Urhebers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Detaillierte Informationen können Sie hier einsehen: Disclaimer