person_outline
search
  • Posted

Die verrückteste Rallye der Welt

„Die verrückteste Rallye der Welt“ ist nicht nur der Titel einer Actionkomödie aus dem lange zurückliegenden Jahr 1976 (vielen Dank an dieser Stelle an meine sehr geschätzte Kollegin, ohne deren entsprechenden Hinweis diese Überschrift beziehungsweise Einleitung nie zustande gekommen wäre), sondern auch die perfekte Beschreibung für das, was wir in dieser Handelswoche im DAX erleben konnten. Der deutsche Leitindex – der noch am 23. Oktober auf sein Korrekturtief bei 14.630 gefallen war – raste nämlich (und da ergibt der Verweis auf den oben erwähnten Streifen gleich noch einen Sinn, schließlich werden darin die in den 70ern in den USA sehr populären „Cannonball“-Autorennen thematisiert) auf gleich mehrere Rekordmarken. Sowohl am Dienstag als auch zur Wochenmitte stiegen die heimischen Blue Chips auf Intraday- und Schlusskursbasis auf neue historische Höchststände! Konkret:

Aufgesattelt

16.727 und 16.656, so lauten die aktuellen Bestmarken, die der DAX am Mittwoch aufgestellt hat. Damit konnte das Aktienbarometer seit dem bereits angesprochenen Korrekturtief in der Spitze 14,3% zulegen, was (vor allem in dieser Woche) mit neu aufkommenden Zinssenkungsfantasien nach dem unerwartet deutlichen Inflationsrückgang begründet wurde. Gleichzeitig wurde das V-Muster, das sich infolge des besagten Tiefs und der anschließenden Erholung herausgebildet hatte, nicht nur mit dem Ausbruch über das Oktober-Top bei 15.575 bullish aufgelöst werden. Mittlerweile ist das rechnerische Aufwärtspotenzial, das aus dieser V-Formation abgeleitet werden konnte, auch vollständig abgearbeitet beziehungsweise erschöpft – was zumindest aus charttechnischer Sicht für einen trendbestätigenden Rücksetzer in Form von ersten Gewinnmitnahmen sprechen würde.

Aufgefangen

Im Chart selbst sind die Kursmarken jetzt zum einen klar verteilt und zum anderen auch sehr übersichtlich. Zumindest auf der Oberseite, denn da bremst derzeit lediglich das Rekordhoch vom gestrigen (bitte beachten, der Market Mover erscheint in dieser Woche bereits am Donnerstag!) Mittwoch bei 16.727 Punkten. Darüber wäre der Weg, wie bei Allzeithochs allgemein so üblich, frei von Widerständen, der erste Orientierungspunkt könnte an der 17.000er-Barriere angetragen werden. Auf der Unterseite sollte dagegen das Juli-Top bei 16.529 einen kleineres Rücksetzer auffangen, bevor das Juni-Hoch bei 16.427 und das Mai-Top bei 16.332 als mögliche Haltestellen nachrücken würden. Eine Etage tiefer kämen dann die beiden August-Hochs bei 16.060 und 16.043 sowie die runde 16.000er-Schwelle als Wendemarken für ein Pullback infrage.

Melden Sie sich jetzt für den Market Mover an - 100% kostenfrei, topaktuell und jederzeit abbestellbar.

Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Prime-Quants.de-Redaktion ist in genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels eventuell investiert. Es liegt möglicherweise ein Interessenskonflikt vor. In der Regel finden Sie im Artikel selbst einen Hinweis darauf, falls dem so ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Disclaimer: Der Inhalt der Webseite ist nicht als Angebot zum Erwerb der hier oder auf weiterführenden Webseiten beschriebenen Produkte zu verstehen. Die auf der Webseite angezeigten Inhalte sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der beschriebenen Produkte dar. Die Informationen zur Wertentwicklung in der Vergangenheit bieten keine Gewähr für zukünftige Erträge. Aussagen die Zukunft betreffend sind immer risikobehaftet. Die Inhalte unserer Seiten erstellten wir mit größter Sorgfalt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit Aktualität und Angemessenheit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis § 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von Prime Quants wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor jederzeit die Webseite teilweise oder vollständig zu verändern, den Betrieb einzuschränken oder zu beenden. Das Recht diese Bedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen wird von den Betreibern vorbehalten. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Urhebers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Detaillierte Informationen können Sie hier einsehen: Disclaimer