person_outline
search
  • Posted

Das Jahr der Bullen

herzlich willkommen im Jahr des Büffels, wahlweise auch Rindes, Ochsen oder, um im Börsensprech zu bleiben, des Bullen. Beziehungsweise der Bullen, damit die Überschrift auch einen Sinn ergibt. Schließlich feiern wir heute das chinesische Neujahrsfest, und damit den Wechsel vom Ratten- (kein Witz, gibt es in der chinesischen Astrologie wirklich!) zum Bullenjahr. Oder eben Büffel, Ochsen, Sie wissen schon. Glaubt man den Astrologen aus dem Reich der Mitte, steht der wiederkäuende Paarhufer vorrangig für Stärke sowie Ausdauer und gilt als hervorragender Problemlöser. Solch einen Troubleshooter können wir nach dem eher schwierigen Seuchenjahr 2020 bestens gebrauchen, und wenn es nur darum geht, etwas Licht ins Lockdown-Dunkel zu bringen. Denn der [Lockdown] schlägt aufs Gemüt, wie eine Studie des Helmholtz Zentrums München belegt. Zeit also für eine Zeitenwende, wobei die Bullen an den Märkten schon längst das Kommando übernommen haben – oder einfach nur, wie das für die Börse so üblich ist, eine positive Entwicklung vorwegnehmen. Für die Aktienindizes hieß es jedenfalls „auf zu neuen Allzeithochs“, und im Detail sah das dann so aus:

Rallye ohne Ende

14.169 Zähler im DAX, 32.606 Punkte im MDAX und selbst der TecDAX, bislang einer der Nachzügler, vor allem im Vergleich zum US-amerikanischen Nasdaq 100, schob sich auf ein neues Top bei 3.544 Zählern. Auch an der Wall Street bzw. an der Technologiebörse Nasdaq sowie bei den Kryptowährungen ging die Rekordjagd in die nächste Runde. Damit trotzten die Märkte – oder besser die Anleger – allen Unkenrufen, die ein baldiges Ende der Corona-Rallye in Aussicht stell(t)en. Während der Kaufrausch also anhält, brodelt es hinter den Kulissen. Das vom neuen US-Präsidenten Joe Biden ausgelobte und 1,9 Billionen Dollar schwere Konjunktur-Hilfspaket falle zu üppig aus, monierte der ehemalige demokratische Finanzminister und Harvard-Wirtschaftsprofessor Lawrence Summers, der in der Sache auch gleich Schützenhilfe vom ebenfalls ehemaligen Chef-Ökonom des Internationalen Währungsfonds IWF, Olivier Blanchard erhielt. Das Problem:

Findungsphase

Die aktuellen Rettungspakete der US-Regierung weisen ein Gesamtvolumen von 2,8 Billionen US-Dollar aus und übersteigen damit den corona-bedingten Konjunktureinbruch beim BIP für das Jahr 2020 (-3,5%, der erste Rückgang seit der Finanzkrise 2008/2009) deutlich. Zusätzlich hat sich die Sparquote der US-Bürger im abgelaufenen Jahr nahezu verdoppelt. Eine brisante Ausgangslage, die von einigen Ökonomen, siehe oben, mit Sorge beobachtet wird – schließlich könnte daraus eine handfeste, möglicherweise sogar galoppierende Inflation entstehen, der die Notenbanken (Stand heute) nach Jahren exzessiver Geldpolitik kaum etwas entgegenzusetzen hätten. Dieses Thema hatten auch meine Kollegen am Mittwoch im SG Active Trading-Webinar dabei; falls Sie die Veranstaltung verpasst haben, finden Sie hier den Mitschnitt. Apropos finden – an den Chartmarken im DAX hat sich im Vergleich zur Vorwoche kaum etwas geändert, denn die ersten Unterstützungen sind weiterhin bei 13.800 und 13.600/13.500 zu finden, während nach oben das amtierende Allzeithoch den Bullen nun einen Riegel vorschiebt. Das war’s? Das war’s!

Melden Sie sich jetzt für den Market Mover an - 100% kostenfrei, topaktuell und jederzeit abbestellbar.

Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Prime-Quants.de-Redaktion ist in genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels eventuell investiert. Es liegt möglicherweise ein Interessenskonflikt vor. In der Regel finden Sie im Artikel selbst einen Hinweis darauf, falls dem so ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Disclaimer: Der Inhalt der Webseite ist nicht als Angebot zum Erwerb der hier oder auf weiterführenden Webseiten beschriebenen Produkte zu verstehen. Die auf der Webseite angezeigten Inhalte sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der beschriebenen Produkte dar. Die Informationen zur Wertentwicklung in der Vergangenheit bieten keine Gewähr für zukünftige Erträge. Aussagen die Zukunft betreffend sind immer risikobehaftet. Die Inhalte unserer Seiten erstellten wir mit größter Sorgfalt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit Aktualität und Angemessenheit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis § 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von Prime Quants wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor jederzeit die Webseite teilweise oder vollständig zu verändern, den Betrieb einzuschränken oder zu beenden. Das Recht diese Bedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen wird von den Betreibern vorbehalten. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Urhebers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Detaillierte Informationen können Sie hier einsehen: Disclaimer