Print this page
  • Posted

Gute Zahlen - Siltronic melden sich zurück!

Gute Nachrichten bzw. Zahlen bei und von Siltronic werden am heutigen Dienstag mit deutlich steigenden Kursen honoriert! Die Aktie des Wafer-Spezialisten legte zwischenzeitlich bereits über 7% zu und nimmt dabei schon wieder Kurs auf die 80-Euro-Marke. Damit könnte jetzt zum einen die rund einmonatige Seitwärtsbewegung vorbei sein - und zum anderen der nächste Aufwärtsschub bevorstehen.

Hohe Nachfrage nach Chips

Was brauchen Computer, Smartphones, Fernseher, Autos und neuerdings auch Staubsauger, damit sie funktionieren? Genau, Chips. Was braucht man für Chips? Genau, Wafer. Was stellt Siltronic her? Genau, Wafer! Das erste Quartal ist bei Siltronic abgeschlossen, und die doch recht hohe Nachfrage hat sinkende Stückpreise ausgleichen können. Unterm Strich ist der Umsatz bei Siltronic deshalb fast gleichgeblieben (lediglich um 1,4 Prozent gesunken), was wohl die Erwartungen vieler Analysten übertraf. Zwar äußert sich das Unternehmen wegen der Unwägbarkeiten infolge der Corona-Krise eher zurückhaltend zum zweiten Halbjahr, doch das macht im Moment so ziemlich jede(r). Für die Aktie geht es jedenfalls deutlich nach oben, im Top kosteten die Papiere heute Vormittag schon 78,68 Euro! Und:

Kurzfristige Kursexplosion – mittelfristige Erholung?

Ein Blick auf den 5-Tageschart zeigt eine Kursexplosion, die die Notierungen fast aus dem Chart katapultiert. 5 Euro Aufschlag machen da die ganze Abwärtsrange einer Handelswoche an einem Tag wieder wett. Mittelfristig könnte das jetzt der Startschuss zu veritablen Kurserholungen werden. Denn im 3-Monatschart wird deutlich, dass sich seit knapp einem Monat nicht mehr viel getan hat. Zuvor war die Aktie noch stramm vom Bereich um 50 Euro auf gut 65 Euro geschnellt, wo dem Papier aber die Luft ausging und eine mehrwöchige Pause folgte. Jetzt könnte es wieder kräftig aufwärts gehen. Mittelfristig wäre da der Bereich um 100 Euro als Zielzone auszumachen.

An der Einschätzung „spekulativ“ hat sich allerdings weiterhin nichts geändert. Für Trader bieten sich daher beide Seiten für den Einstieg an; wer auf die bullishe Bewegung setzen und sich auf der Long-Seite positionieren möchte, könnte dies beispielsweise mit dem Turbo Open End Long WKN: MC21R5 von Morgan Stanley umsetzen; der Schein ist aktuell mit 2,32 gehebelt, die Knock-Out-Schwelle liegt bei 45,88 Euro. Wer sich dagegen dem Short-Lager anschließen möchte, für den wäre unter anderem der Turbo Open End Short WKN: MF7MB6 eine mögliche Alternative; hier beträgt der aktuelle Hebel 2,27, die Knock-Out-Barriere liegt heute bei 110,30 Euro.

Melden Sie sich jetzt für den Market Mover an - 100% kostenfrei, topaktuell und jederzeit abbestellbar.

© 2020