Tesla – Klassischer Vorführeffekt!

Die Präsentation des neuen Tesla "Cybertrucks" - einem beeindruckenden E-Pickup/-SUV mit ausgesprochen futuristischem Design - kam nicht ohne den klassischen Vorführeffekt aus. Denn bei der Demonstration der bruch- bzw. schussfesten Scheiben gingen dieselben - zu Bruch! Das ließ auch die Aktie am Freitag einbrechen, über 6% gaben die Papiere ab und landeten bei 333 USD. Zumindest vorübergehend, wie der Blick auf die starke Vorbörse zeigt. Aber reicht die Power des "Cybertruck" auch, um Tesla auf ein neues Allzeithoch zu katapultieren?

QIAGEN – Verdammt lange her!

Es geht weiter aufwärts, für QIAGEN! Die Aktie marschierte bereits auf ein neues Jahreshoch bei 38,60 Euro und nimmt jetzt Anlauf für den Sprung an, vielleicht sogar über die 40-Euro-Marke. 40 Euro? Ja, verdammt lange her, dass die Papiere zuletzt auf diesem Niveau notierten! Das gilt auch für die nächsten Kursziele auf der Oberseite, wie wir in der aktuellen Chartanalyse auf QIAGEN festgestellt haben... ...dabei darf die Unterseite natürlich nicht aus den Augen gelassen werden, denn da warten mittlerweile sogar zwei riesige Kurslücken auf ihre Schließung.

ThyssenKrupp – Schwerer Rückschlag!

Das Beste kommt nicht immer zum Schluss: Zum Ende der Berichtssaison legte nun auch der Traditionskonzern ThyssenKrupp Zahlen vor - und die konnten überhaupt nicht überzeugen. Hohe Verluste und eine Streichung der Dividende sorgten für einen zweistelligen Kurssturz in der Aktie. Damit wurde aus charttechnischer Sicht einiges Porzellan zerschlagen, wie unsere Analyse zeigt...

Wirecard – Aktueller Chart-Check!

"No news are good news...", weiß der Volksmund, und das lässt sich für Wirecard um "...but some news are bad news" ergänzen; die schlechten Nachrichten waren in diesem Fall der Bericht des Handelsblatts, wonach der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young der Wirecard-Tochter in Singapur das Testat für den Jahresabschluss 2017 verweigert. Die Aktie reagierte prompt und rutschte per Gap in die markante Haltezone bei 115 Euro zurück. Damit könnte das inverse Flaggemuster doch noch bearish aufgelöst werden, was weitere Abgaben nach sich ziehen dürfte...oder?

MorphoSys – Ganz stark!

Ganz starker Auftritt der MorphoSys-Aktie: Gestern früh noch unter der 200-Tage-Linie gestartet, katapultierten sich die Papiere in der Spitze über 10% nach oben und stießen per Schlusskurs punktgenau an der Abwärtstrendgerade (die übrigens zu einem Flaggenmuster gehört, aber dazu im Video mehr) an. Heute der direkte Anschluss-Aufwärtsschub, der - sofern die Notierungen das Niveau bis zur Schlussglocke halten - den gestrigen Kurssprung bestätigen würde. Die Bullen sind also gerade dabei, das Spiel zu drehen, und das ist hochspannend...und ganz stark!

Nvidia – Festgefahren?!

Guter Lauf für Nvidia: Am vergangenen Dienstag kletterten die Kurse auf ein neues Jahreshoch bei 211,86 USD! Das war die gute Nachricht, jetzt kommen die etwas schlechteren, denn im Anschluss gaben die Papiere wieder deutliche nach. Darüber hinaus scheiterte die Aktie damit erneut am Ausbruch über den hartnäckigen Bremsbereich bei 210/211 USD - und das wäre die Grundvoraussetzung für eine Fortsetzung der Rallye! Höchste Zeit also für ein ChartCheck-Update!

Wirecard – Wo bleibt der zündende Funke?

Ja, wo bleibt der zündende Funke? Diese Frage ist berechtigt, denn nachdem der jüngste Rücksetzer Richtung 115 Euro erfolgreich wieder aufgekauft wurde, kommt die Aktie derzeit nicht recht vom Fleck. Dabei schieben sich die Papiere aktuell knapp oberhalb von 120 Euro seitwärts, womit der Ausbruch aus der inversen Flagge weiter auf sich warten lässt. Und die müsste in jedem Fall vom Tisch, damit die nächsten Kursziele angesteuert werden können...

QIAGEN – Was für ein Chart!

Spektakulärer Kurssprung bei QIAGEN: Nachdem Übernahmegerüchte - Thermo Fisher sollen die Fühler nach dem niederländischen Unternehmen ausstrecken - in den Markt kamen, ging es für die QIAGEN-Aktie steil nach oben! Per Gap überwanden die Papiere dabei gleich mehrere wichtige Widerstände, darunter auch die 200-Tage-Linie. Dabei ist das Potenzial nach oben noch längst nicht ausgeschöpft, wie unser ChartCheck zeigt... ...allerdings darf bei aller Euphorie der Blick auf die Unterseite nicht fehlen, denn "durch" ist "das Ding" auch noch nicht.

Activision Blizzard – Achtung, aufpassen!

"Hoch die Tasse(n)!", so lautete das Motto bei unserer bislang letzten Analyse auf Activision Blizzard, die damals - Ende August - den Sprung über die 50-Dollar-Barriere meistern konnten. Heute, gut zweieinhalb Monate später, könnte diese Haltestelle plötzlich noch einmal Thema werden; dann nämlich, wenn die Kurse ihre jüngste Abwärtstendenz ausbauen und weiter an Boden verlieren! Dabei hätten die Notierungen eigentlich gute Chancen, auf der Oberseite alles klar zu machen...oder nicht?

Nordex – Von wegen Krise!

Die deutsche Windenergiebranche steckt in der Krise, und das nicht erst, seit Enercon am Freitag einen Stellenabbau ankündigte. Doch beim Blick in den Nordex-Chart ist von Krise keine Spur, ganz im Gegenteil. Seit dem Septembertief bei 8,55 Euro hat die Aktie in einer mustergültigen Aufwärtsbewegung zugelegt, und zwar exakt +47,6%, wenn das heutige (bisherige) Intraday-Top bei 12,62 Euro als Referenz herangezogen wird.

Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Prime-Quants.de-Redaktion ist in genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels eventuell investiert. Es liegt möglicherweise ein Interessenskonflikt vor. In der Regel finden Sie im Artikel selbst einen Hinweis darauf, falls dem so ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Disclaimer: Der Inhalt der Webseite ist nicht als Angebot zum Erwerb der hier oder auf weiterführenden Webseiten beschriebenen Produkte zu verstehen. Die auf der Webseite angezeigten Inhalte sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der beschriebenen Produkte dar. Die Informationen zur Wertentwicklung in der Vergangenheit bieten keine Gewähr für zukünftige Erträge. Aussagen die Zukunft betreffend sind immer risikobehaftet. Die Inhalte unserer Seiten erstellten wir mit größter Sorgfalt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit Aktualität und Angemessenheit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis § 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von Prime Quants wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor jederzeit die Webseite teilweise oder vollständig zu verändern, den Betrieb einzuschränken oder zu beenden. Das Recht diese Bedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen wird von den Betreibern vorbehalten. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Urhebers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Detaillierte Informationen können Sie hier einsehen: Disclaimer