Suchergebnisse nach Stichwort: GA43H3 - Prime Quants

Wirecard – Halb so wild?!

Gerade erst war bei Wirecard zu vermelden, dass sich wenig bis nichts tut, im Chart, da holt die Financial Times auch schon zum nächsten Schlag gegen den Online-Zahlungsdienstleister aus. Wieder geht es um die Bilanzierungspraktiken, wieder weist das Unternehmen alle Vorwürfe zurück. Und wieder reagiert die Aktie - allerdings deutlich verhaltener als zum Jahresanfang. Ein überschaubares Minus und ein erfolgreicher Test der 110er-Unterstützung, so die vorläufige Bilanz dieses Handelstags. Oder kommt da noch etwas nach?

Wirecard – Aktueller Chart-Check!

"No news are good news...", weiß der Volksmund, und das lässt sich für Wirecard um "...but some news are bad news" ergänzen; die schlechten Nachrichten waren in diesem Fall der Bericht des Handelsblatts, wonach der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young der Wirecard-Tochter in Singapur das Testat für den Jahresabschluss 2017 verweigert. Die Aktie reagierte prompt und rutschte per Gap in die markante Haltezone bei 115 Euro zurück. Damit könnte das inverse Flaggemuster doch noch bearish aufgelöst werden, was weitere Abgaben nach sich ziehen dürfte...oder?

Wirecard – Das ist spannend!

Während der DAX zuletzt von einem Jahreshoch zum nächsten jagte, brauchten die Anleger bei Wirecard zum einen viel Geduld, und zum anderen gute Nerven. Denn anstatt es dem Leitindex nachzumachen und nach oben auszubrechen, legten die Papiere wieder den Rückwärtsgang ein - und stellten erneut die 120er-Marke auf die Probe. Erstmal mit Erfolg, wie der Blick auf die Anzeigetafel zeigt: Denn da reichte es gestern noch, um die 120er-Schwelle zu verteidigen. Das sieht heute allerdings schon wieder anders aus, aktuell ringen die Kurse um den Erhalt der Chartmarke. Damit macht Wirecard es gerade wieder richtig spannend.

Wirecard – Katastrophaler Kurssturz!

Mit Kursverlusten von zeitweise über 20% rauschten die Papiere von Wirecard heute in die Tiefe. Ein neuerlicher Bericht der Financial Times über Zweifel an den Geschäftspraktiken des Online-Zahlungsdienstleisters sorgte für den katastrophalen Kurssturz, der jetzt zunächst alle bullishen Ambitionen zunichte macht. Die Geschichte wiederholt sich also - und noch ist völlig offen, wie die Wirecard-Aktie diese neue Attacke übersteht.

Wirecard - Was kommt als Nächstes?

Immer wieder Wirecard - nachdem die Aktie des Fintech-Unternehmens zuletzt deutlich zulegen und dabei über die 120-Euro-Marke klettern konnte, gerät die Erholungsbewegung am heutigen Gründonnerstag ins Stocken. Dabei wäre die 120er-Schwelle doch das ideale Sprungbrett für einen Satz zurück in die Schiebezone zwischen 130 und 145 Euro! Von einer Rückkehr in den Aufwärtstrend und Kursen oberhalb von 150 Euro ganz zu schweigen. Aber dazu mehr im aktuellen Video.

Subscribe to this RSS feed

Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Prime-Quants.de-Redaktion ist in genannten Wertpapieren / Basiswerten zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels eventuell investiert. Es liegt möglicherweise ein Interessenskonflikt vor. In der Regel finden Sie im Artikel selbst einen Hinweis darauf, falls dem so ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Disclaimer: Der Inhalt der Webseite ist nicht als Angebot zum Erwerb der hier oder auf weiterführenden Webseiten beschriebenen Produkte zu verstehen. Die auf der Webseite angezeigten Inhalte sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb der beschriebenen Produkte dar. Die Informationen zur Wertentwicklung in der Vergangenheit bieten keine Gewähr für zukünftige Erträge. Aussagen die Zukunft betreffend sind immer risikobehaftet. Die Inhalte unserer Seiten erstellten wir mit größter Sorgfalt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit Aktualität und Angemessenheit der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis § 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung von Prime Quants wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Wir behalten uns das Recht vor jederzeit die Webseite teilweise oder vollständig zu verändern, den Betrieb einzuschränken oder zu beenden. Das Recht diese Bedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen wird von den Betreibern vorbehalten. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Urhebers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Detaillierte Informationen können Sie hier einsehen: Disclaimer